Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Dieses Kapitel ist nur relevant, wenn ADVOKAT mit Microsoft SQL und Microsoft SharePoint betrieben wird und für Microsoft SharePoint die Aktivierung von SSL nachträglich vorgenommen wird.
Beachten Sie, dass für diese Migration ein Wartungsfenster benötigt wird, die Änderungen können nicht im laufenden Betrieb durchgeführt werden.

Anleitung

  1. Sicherstellen, dass ADVOKAT und Microsoft Office Outlook auf allen Arbeitsplätzen geschlossen sind.
    - ADVOKAT Frontend auf einer Arbeitsstation oder Terminalserver starten.
    Am Startbildschirm von ADVOKAT "STRG + SHIFT + Doppelklick linke Maustaste" drücken.
    - Option "Advokat Programmstart sperren" aktivieren
    - Im Fenster "Optional zusätzlicher Text für die Meldung" einen Informationstext eingeben, Beispiel: ADVOKAT Update von 12:00 bis 12:15 Uhr.

  2. Verbinden Sie sich per Remotedesktop auf den Microsoft SharePoint-Server, als Windows Benutzerkonto muss der SharePoint Administrator gewählt werden.

  3. Führen Sie den Import des Zertifikats per Managementkonsole durch. Öffnen Sie die IIS-Konfiguration (Microsoft Internet Information Services).
    Passen Sie für die Site "SharePoint - <Port>" das Binding an, sodass der Port 443 und das SSL-Zertifikat verwendet werden.

  4. Öffnen Sie die SharePoint Zentraladministration. Navigieren Sie dort zu "Systemeinstellungen" > "Alternative Zugriffszuordnungen konfigurieren (Alternate Access Mappings)".
    Allgemeine Informationen dazu finden Sie hier.
    Im Feld "Alternative Zugriffszuordnungen (Alternate Access Mapping Collection) wählen Sie aus der Dropdownliste die SharePoint Site aus, meist ist das "SharePoint – 80".

    Klicken Sie auf "Öffentliche URLs bearbeiten (Edit Public URLs)" und stellen Sie das Protokoll im Feld "Standard (Default)" von HTTP auf HTTPS.
    Sind weitere Felder befüllt, müssen diese unter Umständen auch geändert werden.

  5. Navigieren Sie per Windows Explorer zum ADVOKAT Backend unter "...\ADVOKAT\Admin\Support\Adv2SharePoint" und starten das Tool "Advokat8.DMS.SharePoint.Manager.exe".
    Geben Sie im Feld "Advokat.ini" per Schaltfläche "Öffnen" den Pfad zur Konfigurationsdatei "Advokat.ini" an. Achten Sie darauf, den Pfad zur Datei wie aus Sicht eines Arbeitsplatzes anzugeben.

    Nach Angabe der Konfigurationsdatei werden dessen Einträge und die Verbindungen zu den ADVOKAT Datenbanken geprüft.
    Sobald die Prüfungen abgeschlossen sind, werden die ausgelesenen Informationen im Bereich "Bibliotheken verwalten" angezeigt.

  6. Markieren Sie im Bereich "Bibliotheken verwalten" die Dokumentbibliothek und wählen im rechten Bereich "Dokumentbibliothek neu zuweisen".


  7. Im Fenster "Dokumentbibliothek neu zuweisen" müssen die Felder "WebAnwendung", "SiteCollection", "Site" und "Dokumentbibliothek" befüllt werden.
    Klicken Sie anschließend auf "Starten" und warten bis der Vorgang abgeschlossen ist.

    Feld

    Beschreibung

    Beispiele (vorher)

    Beispiele (nachher)

    WebAnwendungWählen Sie die WebAnwendung aus.SharePoint - 80SharePoint - 80
    SiteCollectionWählen Sie die SiteCollection aus.http://SHAREPOINT
    http://SHAREPOINT/websites/
    https://SHAREPOINT
    https://SHAREPOINT/websites/
    SiteWählen Sie die Site am neuen SharePoint-Server aus.http://SHAREPOINT
    http://SHAREPOINT/websites/Advokat/
    https://SHAREPOINT
    https://SHAREPOINT/websites/Advokat/
    DokumentbibliothekWählen Sie die Dokumentbibliothek mit dem Namen bisherigen Namen aus.
    Steht diese nicht zur Auswahl, dann wurde die falsche SiteCollection und/oder Site gewählt.
    AdvokatSharePointWinwordAdvokatSharePointWinword

    Falls mehrere Dokumentbibliotheken genutzt werden, so müssen Schritt 6 und 7 für jede weitere Dokumentbibliothek wiederholt werden.

  8. Sperre des Programmstarts aufheben, starten Sie ADVOKAT am gleichen Gerät wie bei Schritt 1, es erscheint folgende Meldung, welche Sie mit "Ja" bestätigen:
    Soll die Sperre für die anderen Benutzer wieder aufgehoben werden?